Ulrike Zimmermann, Dipl.Päd., Psychotherapeutin 069 74 93 11

Ich bin Ulrike Zimmermann

Diplompädagogin

Psychotherapeutin Heilp.

Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche

Frankfurt / Main

Psychotherapeutin Heilp.

keine gesetzlichen Kassen

Gestalt- und Körpertherapeutin

Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche

tiefenpsychologisch fundiert (nur Privatkassen)

Ich bin Ulrike Zimmermann

Diplompädagogin

Psychotherapeutin Heilp.

Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche

Frankfurt / M.

Psychotherapeutin Heilp.

Gestalt- und Körpertherapeutin

Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

tiefenpsychologisch fundiert (nur Privatkassen)

“Kurieren ist das Werk von Experten, aber das Leben in anderen zu stärken, ist die Arbeit von Menschen.“

Rachel Naomi Remen

Arbeitsweise

Ich arbeite mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Gruppen und Paaren. Spezialisierung: Angststörungen. In der Therapie mit Paaren besteht die Möglichkeit, einen männlichen Kollegen hinzuzuziehen. Neben der Diagnostik und der Anwendung von Methoden gelten für mich die Grundannahmen der Humanistischen Psychologie (Fritz Pearls und Paul Goodman, „Gestalt Therapie“, 1979). Und schließlich: ohne Empathie, ohne Akzeptanz und ohne Respekt gibt es keine heilenden Schritte.

Der Fokus auf die Bedürfnisse des Klienten und seinen eigenen Prozess der Sinnfindung anstelle von festgelegten Interpretationen

Die Beobachtung der ganzen Person – Körper und Werte, Denken und Fühlen

Das Vertrauen in den natürlichen Wachstumsprozess von Beziehungen und Individuen

Das Bild des Menschen als ein in rationale und kulturelle Kontexte eingebettetes und nicht in Isolation lebendes Wesen

Die Untrennbarkeit von Denken, Körper, Gefühl, Geist und Beziehung

Die Rehabilitation von gesunder Aggression, Kreativität und vitalem Begehren als Schlüssel zur Gesundheit

Ein dialogischer Wert, der das Verstehen der Welt vom Standpunkt des Anderen aus betont

Ich arbeite mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Gruppen und Paaren. Spezialisierung: Angststörungen. In der Therapie mit Paaren besteht die Möglichkeit, einen männlichen Kollegen hinzuzuziehen. Neben der Diagnostik und der Anwendung von Methoden gelten für mich die Grundannahmen der Humanistischen Psychologie (Fritz Pearls und Paul Goodman, „Gestalt Therapie“, 1979). Und schließlich: ohne Empathie, ohne Akzeptanz und ohne Respekt gibt es keine heilenden Schritte.

Der Fokus auf die Bedürfnisse des Klienten und seinen eigenen Prozess der Sinnfindung anstelle von festgelegten Interpretationen

Die Beobachtung der ganzen Person – Körper und Werte, Denken und Fühlen

Das Vertrauen in den natürlichen Wachstumsprozess von Beziehungen und Individuen

Das Bild des Menschen als ein in rationale und kulturelle Kontexte eingebettetes und nicht in Isolation lebendes Wesen

Die Untrennbarkeit von Denken, Körper, Gefühl, Geist und Beziehung

Die Rehabilitation von gesunder Aggression, Kreativität und vitalem Begehren als Schlüssel zur Gesundheit

Ein dialogischer Wert, der das Verstehen der Welt vom Standpunkt des Anderen aus betont

Familienaufstellungen

Es gibt seit geraumer Zeit die Möglichkeit die einzeltherapeutische Arbeit durch Familienaufstellungen zu ergänzen. Die Aufstellungen werden von Horst Brömer Dipl. Psych. aus Berlin in Form von Gruppenwochenenden geleitet. Aufstellungen helfen, besser oder anders mit belastenden Erfahrungen und Erkrankungen umzugehen und erweitern die individuelle Perspektive auf unser Leben durch einen Blick auf das gesamte Familiensystem. Das hat sich als sehr heilsam erwiesen und häufig zu einer Erleichterung im Umgang mit Partner, Kindern, beruflichen Aspekten oder Problemen in den sozialen Beziehungen, geführt.

Familienaufstellungen

Es gibt seit geraumer Zeit die Möglichkeit die einzeltherapeutische Arbeit durch Familienaufstellungen zu ergänzen. Die Aufstellungen werden von Horst Brömer Dipl. Psych. aus Berlin in Form von Gruppenwochenenen geleitet. Aufstellungen helfen, besser oder anders mit belastenden Erfahrungen und Erkrankungen umzugehen und erweitern die individuelle Perspektive auf unser Leben durch einen Blick auf das gesamte Familiensystem. Das hat sich als sehr heilsam erwiesen und häufig zu einer Erleichterung im Umgang mit Partner, Kindern, beruflichen Aspekten oder Problemen in den sozialen Beziehungen, geführt.

Über mich

Geboren 1950

1970 – 1975 Studium Diplom-Pädagogik an derJohann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

1972 – 1980 Tätigkeit in der Vorschulerziehung in der Gesellschaft für Jugendarbeit und Bildungsplanung

1984 Gründung einer Gemeinschaftspraxis mit 4 KollegInnen in Frankfurt

Mein besonderer Dank gilt, neben allen LehrerInnen, die ich hatte, dem Therapeutenpaar Dr. Johannes Binder und Ute Binder (†). Mit Binders verbindet mich eine 40 jährige tiefe Freundschaft. Sie haben mich ermutigt, den Beruf der Therapeutin zu erlernen und mir die Ideen der Humanistischen Psychologie nahe gebracht. Seitdem stehen sie menschlich und professionell an meiner Seite. Mein Dank gilt ebenso meinem langjährigen Therapeuten Dr. Jerry Kogan (†)  und meinen Kolleginnen Gisela Georg, Samya Röder Debus und Karlheinz Roth.

Ausbildung
1980 – 1983 Ausbildung an zwei Instituten:

  • Gerda Boyesen Institute, Paul Boyesen Institute
  • International Institute of Unitive Psychology Jay Stattman

1987 – 1994 Weitere Gestalt-Ausbildung bei Paul Rebillot.

Seit 2004 Schülerin bei Ursa Paul im Heilhaus Kassel.

Fortbildungen
  • Systemische Therapie (Peter W. Gester)
  • Gruppenanalyse (Estela Welldon, England)
  • Provokative Therapie (Frank Ferelly)
  • Familienaufstellung (Wolfang Deußer)
  • Traumatherapie (Traumahilfe Frankfurt)
  • Systematisches Coaching (Angelika Mruk Badiane)
ambulante Jugendhilfe
Seit 1999 arbeite ich zusätzlich bei “JuFa“, einem kleinen Trägerverein der ambulanten Jugendhilfe JuFa e.V.
Mitglied in Berufsverbänden
  • DGK – Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie (LINK)
  • EABP – Europäische Gesellschaft für Körperpsychotherapie (LINK)
  • EAP – European Association for Psychotherapy (LINK)

Kontakt

Ulrike Zimmermann

Praxisgemeinschaft für Psychotherapie

Beethovenstr. 35 a

60325 Frankfurt/Main

Tel.: 069 74 93 11

Fax.: 069 74 325 88